Fakenham England

052° 050´ North
000° 051´ East
PMC Harvesters

Gutes Gemüse

Joseph Parry
Vertriebsmanager Ost
KTR UK

Klein aber oho: Experten zufolge spielen Erbsen und Bohnen eine entscheidende Rolle in der Ernährung der Zukunft. Proteinhaltig, genügsam im Anbau, einfach zu ernten, dazu ein vollwertiger Fleischersatz und ein prima Sattmacher: Weil die Hülsenfrucht so einiges kann, kommt ihr in der Ernährung der Zukunft eine Schlüsselrolle zu – die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen FAO widmete ihr gleich ein ganzes Jahr und ernannte 2016 zum „Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte“. Das Ziel, damit die breite Öffentlichkeit für die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile von Hülsenfrüchten zu sensibilisieren, hatte offensichtlich Erfolg: „Erbsen und Bohnen, Soja und Lupinen – weltweit sind in den vier Jahren von 2013 bis 2017 genau 27.058 neue Produkte auf den Markt gekommen, die Hülsenfrüchte enthalten“, lässt die Universität Hohenheim aus Stuttgart mitteilen. Anders ausgedrückt: Die Bohne boomt.

Von der einfachen Hülsenfrucht zu zukunftsfähiger Ernährungsweise, vom Feld über den Markt zum Verbraucher: um den Boom aufrechtzuerhalten braucht es eine ebenso effiziente wie technologisch ausgereifte Landwirtschaft – und damit auch Maschinen, die ebenso produktiv wie zuverlässig schon am Anfang der agrarischen Wertschöpfungskette ihren Dienst tun.

PMC Harvesters Ltd, Hersteller von Gemüseerntemaschinen, baut diese seit nunmehr fast einem halben Jahrhundert: seit 1970 werden im ostenglischen Fakenham selbstfahrende Kartoffel-, Erbsen-, Ackerbohnen- und Grüne Bohnen- sowie Soja-Erntemaschinen entwickelt, produziert und vertrieben. Das neueste Modell ist der „Pea and Broad Bean Harvester 1189“, einsetzbar für die Ernte von grünen Erbsen sowie Borlotti-, Flageolet- und Saubohnen.

Die Maschine verfügt unter anderem über eine Vierradlenkung für leichtere Manövrierfähigkeit und schonende Bodenbearbeitung, ein Dreschsystem mit fünf Rotoren sowie eine CLAAS Komfortkabine VISTA CAB. Was dabei hinten rauskommt? Zum Beispiel einen Ernteertrag von rund 8,5 Millionen Erbsenpaketen über einen Zeitraum von sechs Wochen. Was dabei drinnen arbeitet? Zwischen dem Scania-Sechszylinder-Dieselmotor DC13 (Leistung: 330 Kilowatt) und dem Verteilergetriebe unter anderem eine Bogenzahnkupplung vom Typ BoWex-ELASTIC HE: Damit die Erntemaschine möglichst vielfältig einsetzbar ist, betreibt das Getriebe die Hydraulikpumpen für die hydrostatischen Antriebe, die der PMC 1189 ihre variable Drehzahlmobilität geben. Die hochelastische Flanschkupplung ist dabei exakt auf die unterschiedlichsten Einsatzbedingungen der Maschine ausgelegt, überträgt Nenndrehmomente bis 4.000 Nm, gleicht den Versatz im Antriebssystem aus und schützt zudem vor Vibrationen.

Welche Hülsenfrucht dabei „unters Messer kommt“ ist der BoWex erst einmal egal, sie will vor allem eines: Kraft übertragen und damit dazu beitragen, dass Bohne wie Erbse ihre Reise von den Feldern in die Küchen dieser Welt sicher und zügig antreten. Und weiter boomen.

Flanschkupplung

BoWex-ELASTIC HE

Bildnachweis: KTR Systems
© 2018 KTR Systems GmbH | Impressum | Datenschutz | AGB KTR